NATURHEILPRAXIS ULRIKE HERBERS
NATURHEILPRAXIS ULRIKE HERBERS

Infusionstherapien

Manchmal ist es notwendig, bestimmte Präparate nicht oral,  sondern als Infusion bzw. Injektion zu verabreichen. z.B. bei der

 

Hochdosierten Vitamin C - Therapie

 

Vitamin C hat unter anderem die Fähigkeit, sehr aggressive freie Radikale zu erreichen, die in unserem Körper großen Schaden anrichten können.

Ist beispielsweise eine Entzündung am Werk, sind so viele freie Radikale aktiv, daß unser Körper häufig mit der Situation überfordert ist.  Ebenso wirken sich ungünstige Lebensweisen wie länger anhaltender Stress,  chronisch-rezidivierende Erkrankungen, Fehl-oder Mangelernährung und/oder die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente oder Genussgifte (wie Alkohol oder Nikotin) ungünstig auf die Schutzsysteme unseres Körpers aus.

Die Aufnahme von Vitamin C mit der Nahrung oder auch die zusätzliche Gabe von Vitamin C in Tablettenform ist in der Regel nicht ausreichend, um einen Vitamin-C-Mangel zu beheben. Der Darm kann nur begrenzte Mengen Vitamin C aufnehmen. Zudem kann es bei höheren oralen Gaben zu Magenbeschwerden und Durchfall kommen. Intravenös werden pro Infusion mindestens 7,5 g reines Vitamin C verabreicht. Eine Überdosierung ist nicht zu befürchten, da überschüssiges Vitamin C wieder ausgeschieden wird.

Zur  Stabilisierung des Immunsystems empfehle ich eine wöchentliche Gabe über 4-6 Wochen.

 

Weitere Indikationen für hochdosierte Vitamin-C Therapie:

  • verminderte Leistungsfähigkeit, Frühjahrsmüdigkeit, Appetitlosigkeit, physischer und psychischer Streß
  • Ängste und Depressionen, Schizophrenie
  • Neigung zu Nasen- und Zahnfleischblutungen 
  • Infektanfälligkeit: schlechte Wundheilung, z.B. Dekubitalgeschwüre, Ulcus cruris, Verbrennungen
  • bei Drogenentzug, Nikotinabusus, Alkoholabusus
  • Senkung von Blutfett und Blutcholesterin
  • Mykosen im Verdauungstrakt
  • Angina pectoris (KHK), auch zur Prophylaxe, Herzinfarkt (auch zur Prophylaxe und in der Nachsorge)
  • Zerebralsklerose (auch zur Prophylaxe), Schlaganfall (auch zur Prophylaxe und in der Nachsorge)
  • bei Thrombose und Emboliegefährdung
  • virale und bakterielle Infekte wie z.B. grippale Infekte, Pneumonien, Hepatitis, pfeifferisches Drüsenfieber, bakterielle Superinfektionen
  • allergische Diathese
  • Asthma bronchiale, COPD
  • Menstruationsbeschwerden
  • Katarakt
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Bandscheibenschäden
  • bei frühzeitig einsetzenden Alterungsprozessen
  • Diabetes mellitus

 

Hier finden Sie mich

Naturheilpraxis Herbers
Kellereigasse 25 a
63486 Bruchköbel

Kontakt

Termine nach Vereinbarung

Telefon:

06181/ 50  48 983

0177/ 79 30 454

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.